Allgemein gelten Waschmaschinen als zuverlässige Haushaltsgeräte. Aber die absolute Sicherheit gibt es auch hier nicht. Fehler treten immer wieder auf, zum Beispiel:
F63 bei Waschmaschinen der Firma Miele.

Wird bei einem Frontlader der Firma Miele der Fehler F63 angezeigt, erkennt die Elektronik Probleme mit der Wasserweiche. Die Wasserweiche sorgt dafür, dass das Wasser in den jeweiligen Schacht entweder für Vorwäsche, Hauptwäsche oder für den Weichspüler einläuft.

 

Fehlerbild:
Die Waschmaschine meldet kurz nach dem Einschalten den Fehler F63 und es lässt sich kein Programm einstellen.

Ursachen und Lösungen:

    • Die Wasserweiche ist elektrisch defekt
    • Ein Kabel an der Wasserweiche ist lose bzw. ein Kontaktproblem
    • Die Wasserweiche ist mechanisch verklemmt
    • Die Elektronik steuert die Wasserweiche nicht an

Die Wasserweiche ist elektrisch defekt

Als Wasserweiche wird bei den Geräten der Firma Miele das Oberteil der Einspülschale bezeichnet. Sie hat die Funktion, das Wasser in die Fächer für die Vorwäsche, die Hauptwäsche und den Weichspüler zu verteilen. Das Verteilen wird über eine Drehscheibe, mehrere Zahnräder und einen kleinen Motor realisiert. Ist dieser kleine Motor elektrisch defekt, wird der Fehler angezeigt und die Wasserweiche muss ausgetauscht werden, um den Fehler zu beheben.

Ein Kabel an der Wasserweiche ist lose bzw. ein Kontaktproblem

Wenn die Wasserweiche von der Elektronik angesteuert wird, dreht sich der Motor und die Wasserweiche gibt ihre aktuelle Position an die Elektronik zurück. Fehlt diese Rückmeldung, wird ebenfalls der Fehler F63 angezeigt.

Die Wasserweiche ist mechanisch verklemmt

Ist die Wasserweiche mechanisch – zum Beispiel durch Kalkablagerungen – verklemmt, kann der Motor die Drehscheibe nicht in die richtige Position bringen und es wird der technische Fehler F63 angezeigt. Eine mechanische Blockade hört man oft sehr gut, wenn der Motor sich schwergängig dreht und auch teilweise die Zahnräder überspringen.

Die Elektronik steuert die Wasserweiche nicht an

Neben den Fehlern an der Wasserweiche selbst überprüft der Techniker, ob die Wasserweiche von der Elektronik angesteuert wird.

Fehlt die Ansteuerung durch die Elektronik, kann sich der Motor an der Wasserweiche nicht drehen und diese kann nicht positioniert werden. Ob eine Ansteuerung der Wasserweiche durch die Elektronik erfolgt, überprüft der Techniker mit einem Multimeter. Erfolgt keine Ansteuerung durch die Elektronik, ist diese defekt und muss ausgetauscht werden.

Nach der Reparatur

Nach der Reparatur sollte der Techniker die Funktion der Wasserweiche über das Prüfprogramm des Gerätes testen. In diesem Prüfprogramm kann man die einzelnen Positionen der Wasserweiche anwählen und kontrollieren, ob wieder alles funktioniert.

Die Geräte von Miele verfügen auch über einen Fehlerspeicher und um eine Fehldiagnose bei einem erneuten Defekt zu vermeiden, sollte dieser
Fehlerspeicher nach der Reparatur wieder gelöscht werden, was für unsere Techniker eine Routine-Aufgabe ist.

Fazit: Ein MeinMacher Techniker kann Miele Waschmaschine Fehler F63 beheben, schnell, zuverlässig, in kurzer Zeit und damit meistens sehr günstig. Nur wenn die Elektronik defekt ist, wird es etwas teurer.

 

Hier ein weiterer Service-Tipp:

Vangerows Videos zu Thermomix-Reparaturen

Auf dem YouTube-Channel der Fa. Vangerow GmbH finden Sie wertvolle Hinweise und Tipps zu den häufigsten Fehlern an den einzelnen Thermomix-Modellen.

Hinterlassen Sie eine Antwort