Camcorder, Spiegelreflex- und Analogkameras haben eines gemeinsam: die Qualität der Aufnahmen sind in hohem Maße vom Zustand und der Beschaffenheit der verwendeten Objektive abhängig. Ich zeige Ihnen, was zu beachten ist, wenn Sie ein Objektiv reparieren lassen müssen.

Um es gleich vorweg zu nehmen: ohne solide Vorkenntnisse, geeignete Werkzeuge und Messinstrumente wird Ihnen eine Reparatur nicht gelingen. Bitte bedenken Sie zudem dieteilweise  hohen Anschaffungskosten oder dass einige Modelle nicht mehr auf dem Markt sind. Meist ist es daher besser, die Instandsetzung oder Wartung der Fachwerkstatt zu überlassen.

 

Aufbau eines Objektivs

Wegen der Vielzahl an Modellen möchte ich nur einen kleinen Überblick über die in den Objektiven enthaltenen Baugruppen geben.

Linsen

Objektive bestehen meist aus mehreren Linsen und Linsengruppen, die gegeneinander verschoben werden können. Hierbei gelten die Abbildungsgesetze der geometrischen Optik, was eine präzise Anordnung zueinander erfordert. Sie bestehen aus verschiedenen Materialien (Glas, Quarzglas, Plexiglas, Germanium) und sind teilweise mit Antireflexions-Schichten (Vergütung) versehen. Die unterschiedlichen Linsenformen dienen der Abbildungsqualität und der Reduzierung von Abbildungsfehlern. Es gibt Sammel- und Zerstreuungslinsen, bis hin zu Linsen mit speziellen Oberflächen (asphärische Linsen).

Mechanik

Zu den wichtigsten mechanischen Teilen zählen die Blenden-Elemente und verschiedene Getriebe. Auch der Objektivtubus selbst, in dem alle Komponenten zusammen gefasst sind, zählt dazu. Er ist dafür verantwortlich, dass die Linsen in allen Einstellungen die richtige Position zueinander einnehmen.

Elektrische Komponenten

Motoren führen die verschiedenen Bewegungen zur Schärfeeinstellung, dem Autofokus oder der Blendenwahl durch.

Elektronische Komponenten

Sie sind für den Datenaustausch zwischen der Kamera und dem Objektiv verantwortlich. Zahlreiche Objektive enthalten inzwischen umfangreiche elektronische Hilfsmittel zur Verbesserung der Bildqualität.

 

Häufige Fehler

Wenn wir ein Objektiv reparieren, treten einige Fehlerbilder besonders häufig auf:

Blende hakt oder klemmt

Dieser Fehler tritt meist bei älteren Objektiven auf. Die Ursache ist, dass sich die Schmiermittel auf den Schnecken mit der Zeit aufspalten und Öl sich auf den Lamellen absetzt. Das behindert letztendlich die Beweglichkeit. Die Blende muss zerlegt, gereinigt und neu gefettet werden.

Schärfering schwergängig

Um die gewünschte Bildschärfe einzustellen, müssen die Linsengruppen mechanisch gegeneinander verschoben werden, was durch Drehen des Schärferings erfolgt. Schneckengetriebe aus Alu oder Kunststoff übernehmen die Kraftübertragung. In einigen Fällen verharzen die Schmiermittel in den Getrieben. Um den Fehler zu beheben, muss das Objektiv demontiert, die Teile gründlich gereinigt, neu gefettet und wieder montiert werden.

Pilzbefall

Was auf den ersten Blick abwegig klingt, ist leider gar nicht so selten. Auf den Linsen im Innern der Objektive und auf der Mechanik kann sich Schimmel festsetzen, was sich in Schlieren und Flecken äußert. Diese kann man zwar durch eine aufwendige und langwierige Prozedur entfernen, aber aufgrund der Hartnäckigkeit des Schimmels gelten zahlreiche Objektive in einem solchen Fall als nicht reparabel.

Elektrische Defekte

Unter diesem Punkt möchte ich Kontaktfehler und gerissene Flexkabel zusammenfassen. Durch Umwelteinflüsse und mechanische Beanspruchung können diese Fehler immer wieder auftreten.

Kratzer und Flecken

Wenn es sich auch nicht unbedingt um einen Defekt handelt, möchte ich diesen Punkt mit erwähnen. Bitte unterlassen Sie alle Versuche, die Oberflächen der Linsen zu polieren. Sie zerstören damit nur die Vergütung und die Brechungseigenschaften.

Lesen Sie hierzu auch den Beitrag Digitalkamera reinigen.

 

Camcorder

Stellen Sie an Ihrem Camcorder einen entsprechenden Defekt fest und wissen, dass Sie das Objektiv reparieren lassen müssen, zögern Sie nicht zu lange. Unsere Camcorder-Spezialisten werden das Teil überprüfen und Ihnen einen kostenlosen Kostenvoranschlag erstellen. Sie überlegen dann in Ruhe, ob Sie die Instandsetzung zu den genannten Konditionen wünschen. Informationen zum Ablauf der Reparatur finden Sie auf unserer Webseite.

 

Analog- und Spiegelreflexkamera

Der oben genannte Service gilt auch für diese Gerätegruppen. Unsere Kamera-Spezialisten verfügen über das Know-How und das notwendige Equipment, um sich schnell und professionell um Ihre defekten Objektive zu kümmern. Nähere Informationen über das Prozedere finden Sie hier.

 

Fachwerkstatt oder Selbstversuch?

Wie anfangs schon erwähnt, rate ich dringendst von einem Selbstversuch ab. Wenn auch das Werkzeug schnell besorgt ist, so sieht das doch mit den Messgeräten und deren Anwendung in vielen Fällen bald anders aus.

Objektive sind Feinmechanik pur, bei denen zusätzlich die Gesetze der Optik Anwendung finden. Eine Vielzahl von Schrauben, Getrieben und Kleinteilen gehören exakt positioniert. Teilweise unregelmäßig geformte Linsen müssen genauestens angeordnet sein, damit man die gewünschte Bildqualität erzielt. Riskieren Sie nicht den Verlust des Objektivs wegen einer misslungenen Reparatur und bedenken Sie:

Die Reparatur ist (in den meisten Fällen) günstiger als eine Neuanschaffung.

Hinterlassen Sie eine Antwort