Roboter und Elektrorasenmäher Reparatur

Noch nicht dabei? Hier ist Ihre Chance:

Roboter- und Elektro-Rasenmäher-Reparatur

Das macht nicht jeder Elektriker – daher ein echter Hingucker, um auch auf andere Angebote aufmerksam zu machen und die Kapazität besser auszulasten.

marktlage

Attraktiver Markt – auch für Elektriker

Rasenmäher-Reparaturen waren früher fest in der Hand der Zweiradmechaniker – und wenn es um Benzin-Rasenmäher geht, ist das auch heute noch so. Mit zunehmender Bedeutung der Mähroboter und Elektrorasenmäher, ist aber auch für Elektriker ein äußerst attraktiver Markt entstanden. Akkugeräte und vor allem Mähroboter erleben einen regelrechten Boom – und das, obwohl ein Mähroboter im Durchschnitt rund 1.700 Euro kostet. Kein Wunder, dass Geräte in dieser Preislage gehegt und gepflegt werden. Wartungen und Reparaturen können auch von Elektrikern gut durchgeführt werden und sind vor allem für Klein- und Haushaltsgroßgeräte-Reparateure ein attraktives Zusatzgeschäft.

Standort

Besonderheiten zum Standort

Wichtig ist eine richtige Werkstatt, möglichst mit ebenerdigem Eingang und guter Parkmöglichkeit, zum bequemen Ein- und Ausladen der Rasenmäher. Auch ein Büroraum und eine Freifläche für die Reinigung der Mäher und einen Probelauf sind sinnvoll. Ein Ladengeschäft in guter Geschäftslage mit Laufkundschaft ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung

Uhr-60

Durchschnittliche Reparaturdauer: 60 Minuten

Wie lange die Reparatur dauert, ist selbstverständlich abhängig vom Defekt, durchschnittlich muss man aber mit 60 Minuten rechnen.

60euro

Durchschnittlicher Lohnertrag:
ca. 60 Euro netto pro Mähroboter Reparatur

Freuen Sie sich also auf einen Stundensatz von durchschnittlich 60 Euro!

know-how

Was Sie brauchen: Werkzeuge * Ersatzteile * Know-how

Notwendiges Werkzeug:
Schraubstock, Schraubendreher, Zangen, Schweißgerät, stabile Arbeitsplatte/Montagehilfe, Multimeter, Kärcher für Reinigung. Muss alles neu angeschafft werden, liegen die Kosten für diese Werkzeuge bei ca. 500 Euro netto.

Ersatzteilbevorratung:
Eine Grundausstattung mit Kondensatoren, Schaltern, elektrischen Kabeln, Scher- und Kleinteilen, Rädern, Elektromotoren, Sensoren etc. sollte vorhanden sein. Die Kosten dafür liegen bei rund 400 Euro netto. Die Ersatzteilversorgung ist – je nach Hersteller – etwas unterschiedlich. Im Allgemeinen aber auf jeden Fall gut, so dass Teile z.T. auch kurzfristig bestellt werden können.

Know-how:
Die Reparaturen sind simpel und einfach zu erlernen! Technisches Verständnis, Grundkenntnisse in der Elektrotechnik und Elektronik sollten vorhanden sein, Schweißkenntnisse sind von Vorteil. Beschreibungen und Tipps findet man im Internet, Reparaturfilme sind uns jedoch nicht bekannt. 

chancen_risiken

Chancen & Risiken

Wegen der steigenden Nachfrage, nach hochwertigen Mährobotern und Elektrorasenmähern, ist die Wartung und Reparatur dieser Geräte auf jeden Fall ein attraktiver Markt für Elektriker. Und es sind Reparaturen, die hier auch gut reinpassen. Allerdings ist für viele Kunden der Händler, bei dem sie das Gerät gekauft haben, im Reparaturfall auch der Ansprechpartner erster Wahl. Daher könnte es durchaus sinnvoll sein, auch elektrische Gartengeräte wie Rasenmäher, Trimmer, Heckenscheren etc. zu verkaufen – zumindest, wenn bereits ein Ladengeschäft vorhanden ist. Dies wäre darüber hinaus auch ein echter Hingucker und eine gute Möglichkeit, um auch auf andere Angebote aufmerksam zu machen!

Ein gutes Serviceangebot ist übrigens auch die Verlegung des Begrenzungsdrahtes.

mehr Kunden

Wie Sie an Kunden kommen

Endverbraucher erreichen Sie über unser hervorragend bei Google gelistetes Reparaturportal www.meinmacher.de.

Informieren Sie sich hier über unsere MeinMacher Mitgliedschaften.

Zusätzlich können natürlich auch noch Anzeigen, Plakate und Flyer für mehr Aufträge sorgen.

Warum die Nachfrage nach Mährobotern zunimmt

Der Alltag mit seinen Terminen und Verpflichtungen nimmt uns immer mehr in Anspruch. Immer weniger Zeit verbleibt für Hobby und Entspannung. Wichtige Dinge werden zur lästigen Notwendigkeit, so wie das Rasenmähen auf dem eigenen Grundstück.

Aus dieser Tatsache heraus resultieren auch die Verkaufs-Zuwächse an Computer-Rasenmähern – allein 2015 waren es über 60 Prozent. Wenn einmal die Voraussetzungen geschaffen wurden, erledigt sich das Mähen und Mulchen von allein.
Mehr Infos


Lohnt sich die Reparatur von Roboter-Rasenmähern und Elektromähern?

Die Anzahl der Kunden wird sicher regional schwanken, insgesamt ist es aber ein attraktiver Markt. Wie jede Maschine haben auch Robo-Rasenmäher bewegliche und Verschleißteile. Diese zu Tauschen oder zu Reparieren dürfte für Elektriker kein Problem sein. Außerdem gibt es Nutzungszeiten und Phasen, in denen die Geräte nicht benötigt werden, d.h. die Reparaturen müssen nicht immer sofort erledigt werden und können auch mal zwischenrein geschoben werden, wenn es passt.

Mit einer Vorinvestition von ca. 500 Euro für die Werkstatt-Ausrüstung ist das benötigte Equipment vorhanden. Dabei nimmt der Preis eines Schweißgerätes die größte Position ein. Die Ersatzteil-Erstausstattung wird mit 400 Euro veranschlagt. Wegen der großen Vielzahl an Herstellern und der relativ guten Ersatzteil-Verfügbarkeit sollte man bei der Bevorratung Augenmaß bewahren. Der durchschnittliche Zeitaufwand von ca. 60 Minuten pro Reparatur und ein dabei erzielter Nettolohn-Gewinn von 60 Euro rechtfertigen den Aufwand.


Haben Elektriker überhaupt eine Chance in diesem Markt?

Obwohl Händler und Hersteller ihre eigenen Service-Leistungen anbieten, ist es durch die gute Ersatzteil-Situation auch für Elektriker möglich, ihren Platz bei Reparaturen und Wartungen zu finden. Das größte Plus ist: Die benötigte Zeit, um einen Auftrag zu erledigen. Leider sind im Internet noch keine Videos verfügbar, auf denen man sich Reparaturen im Einzelnen ansehen kann. Aber es gibt viele Explos, die die Arbeit erleichtern. Ein Meistertitel ist nicht erforderlich, das Servicepersonal muss aber technisches Verständnis besitzen und über Grundkenntnisse der Elektrotechnik/Elektronik verfügen. Da an Elektromähern auch mal größere mechanische Defekte auftreten können, sind zum Teil Schweißarbeiten zu tätigen. Neben den Reparaturarbeiten sollten Wartungen und der Verkauf von Zubehör mit zum Angebot zählen. Ebenso die Verlegung des Begrenzungsdrahtes.

Zu einem professionellen Auftreten gehören auch die eigenen Räumlichkeiten. Die Größe der Geräte legt nahe, dass man mit dem Auto bis an die ebenerdige Werkstatt fahren und dort auch parken kann. Eine Freifläche zum Reinigen der ankommenden und Testen der fertigen Mäher sollte ebenfalls da sein. Ein Ladengeschäft für den Verkauf von Zubehör und (eventuell) Neugeräten rundet das Bild ab, sind aber nicht Voraussetzung.