Es ist schon ärgerlich, wenn Sie abends den Fernseher einschalten und feststellen müssen, dass der SAT-Receiver nicht mehr alle Sender empfängt.

Ihr SAT-Receiver ist defekt? Kein Problem! Unsere Receiver-Spezialisten reparieren Ihr Gerät schnell und professionell zu Festpreisen!

 

Erste Schritte

In diesem Beitrag geht es um Defekte an externen Satelliten-Receivern. Andere, z.B. in Fernsehgeräten integrierte Systeme oder Receiver für Kabel-TV, sind davon nicht betroffen.

Um Fehler an den anderen Komponenten Ihrer SAT-Anlage ausschließen zu können, sollten Sie die einwandfreie Funktion mit einem anderen, testweise angeschlossenen Receiver überprüfen.

 

Fehlerbild

Der Fehler äußert sich dahingehend, dass plötzlich einige Sender nicht mehr empfangen werden, während bei anderen keine Einschränkung vorhanden ist. Bildschirm-Anzeigen wie „Kein Signal“ sind möglich.

 

Ursachen

Abhängig vom Gerätetyp und dem Aufbau Ihrer SAT-Anlage kann der Fehler verschiedene Ursachen haben. Aufgrund der Vielzahl möchte ich an dieser Stelle nur auf die häufigsten eingehen. Möglich sind unter anderem:

  1. Fernspeise-Steuersignale werden nicht generiert
  2. Common Interface defekt
  3. DiSEqC-Funktion fehlerhaft.

 

Fehlerbeschreibung

Fernspeise-Steuersignale

Satelliten, z.B. der Astra 19,2° Ost, senden auf vier Empfangsebenen. Der Receiver erzeugt Steuersignale, die über das Koaxialkabel an den LNB per Ferneinspeisung übertragen werden. Somit kann dieser alle Sender empfangen und weiter verarbeiten. Eingespeist werden entweder 14V oder 18V, die wahlweise mit einer Zusatzfrequenz von 22kHz überlagert werden.

In Abhängigkeit der Ferneinspeisung können die verschiedenen Frequenzebenen genutzt werden:

Polarisation Band Frequenz (in GHz) Einspeise-Signal
Horizontal High-Band 11,70 – 12,75 18V + 22kHz
Horizontal Low-Band 10,70 – 11,70 18V
Vertikal High-Band 11,70 – 12,75 14V + 22kHz
Vertikal Low-Band 10,70 – 11,70 14V

 

Wenn der SAT-Receiver nicht mehr alle Sender empfängt, kann es sich um Sender eines Frequenzbandes handeln, für das ein Steuersignal fehlt. Die meisten deutschen Sender, wie Das Erste HD, ZDF HD und viele dritte Programme liegen auf dem High-Band mit horizontaler Polarisation. Generiert der Receiver die Spannung von 18V nicht, können Sie diese Sender nicht empfangen. 3SAT, ZDF info und KIKA sind davon nicht betroffen, da der LNB für deren Empfang die 14V benötigt.

Common Interface

Zahlreiche Receiver sind mit einem zusätzlichen Steckplatz ausgerüstet. Je nach Geräte-Ausführung können sie für „CI“ bzw. „CI+“ oder auch ein „HD+“ – Modul vorgesehen sein. Bitte beachten Sie dabei, dass ein „HD+“ – Modul nicht durch ein „CI“ – Modul ersetzbar ist. Die Module dienen zur Entschlüsselung codierter Signale, für deren Nutzung im Regelfall zusätzliche Kosten anfallen.

Betrifft der Ausfall Sender, für deren Empfang Sie ein Zusatzmodul benötigen, kontaktieren Sie auf jeden Fall auch den entsprechenden Anbieter. Es kann sein, dass die Nutzungsfrist verstrichen ist oder ein Fehler in der Übertragungs-Strecke vorliegt. Ziehen Sie das Modul kurz heraus und starten Sie den Receiver neu. Erst wenn Sie einen Defekt am Modul ausschließen können, sollten Sie das Gerät zur Reparatur einsenden.

DiSEqC – Funktion

Nutzen Sie in Ihrer SAT-Anlage mehrere LNB, benötigen Sie die DiSEqC-Funktion. Mit ihr erfolgt die Koordination der Anlage, indem auf die einzelnen LNB zugegriffen wird. Realisiert wird das durch eine Pulsmodulation des 22kHz-Signals im Receiver.

Erkennbar ist der Fehler dann, wenn viele Sender eines, oder sogar mehrerer LNBs ausfallen.

 

Bevor Sie Ihren Receiver zur Reparatur einsenden, berücksichtigen Sie bitte, dass viele Fehlfunktionen durch falsche Einstellungen hervor gerufen werden. Es passiert schnell, dass man unbeabsichtigt Änderungen im Menü vornimmt, deren negative Folgen nicht immer sofort ersichtlich sind. Schlagen Sie also lieber nochmal in der Gerätebeschreibung nach und prüfen Sie die Einstellungen, wenn der SAT-Receiver nicht mehr alle Sender empfängt.

Hinterlassen Sie eine Antwort